Projekte und Arbeitsgruppen

Projekt Schuljahr 2018/19

Peace Unites

Farbenfrohe Erinnerung an eine gelungene Höhenmalerei

Wirklich hoch hinauf klettern mussten einige unserer Schülerinnen und Schüler, als sie für das Projekt „Peace unites“ der Landkreispartnerschaft Oswiecim – Dachau im Oktober 2018 die Außenfassade unseres Schulgebäudes gestalteten. Nun konnte Frau Oswald-Kammerer jedem Teilnehmer ein Foto des überdimensionalen Kunstwerks in Plakatgröße überreichen - dank einer Spende der Firma Ramsteiner in Bergkirchen, die die Druckkosten übernahm. Und weil Weihnachten vor der Tür stand, erhielt jeder Schüler zusätzlich ein Buchgeschenk: eine Ausgabe der DACHAUER RÄUBER-GESCHICHTEN „Beißinsbein und Taschenklau“, persönlich signiert vom Autor Klaus Münzenmaier und dem Illustrator Heinz Eder, der die jungen Fassadenkletterer bei ihrer Arbeit auf dem Gerüst künstlerisch angeleitet hatte.

Zuvor war das erstellte Kunstwerk am 5.Oktober im Beisein einer polnischen Delegation mit Landrat Zbigniew Starzec, dem Dachauer Landrat Stefan Löwl und zahlenreichen Ehrengästen feierlich enthüllt worden.

Download: zugehöriger Artikel im KreisBLICK! Dezember 2018
Projekt seit Schuljahr 2017/18

fit4future

Unsere Schule nimmt zurzeit und in den kommenden Jahren am Gesundheitsprojekt fit4future der DAK-Gesundheit teil. In den drei Jahren des fit4future Projekts werden die Schwerpunkte “Bewegte Pause, Bewegung im Unterricht und Alltag“, „Gesunde Ernährung“ sowie „Brainfitness“ mit den Kindern behandelt. Die Lehrerinnen Frau Petzenhauser und Frau Zilic werden als fit4future – Coaches ausgebildet und betreuen das Projekt.

Zur Unterstützung des gesundheitsfördernden Verhaltens der Kinder hat die Schule im letzten Jahr eine Spieltonne mit Spielgeräten für die Klassen 1-4 gesponsert bekommen und eingesetzt. In diesem Schuljahr liegen die Schwerpunkte in den Bereichen gesunde Ernährung sowie Gedächtnistraining. In diesem Schuljahr bekommen wir eine spezielle Materialbox zum gezielten Training des Gedächtnisses, die wir regelmäßig im Unterricht verwenden können. Zudem findet ein Aktionstag an unserer Schule statt, den ein Mitarbeiter des Gesundheitsprojekts leiten wird.

Beim fit4future-Aktionstag am 19.12.2018 stellten die Schüler unserer Schule ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten unter Beweis. Klassenzimmer, Gymnastikraum und Aula verwandelten sich dafür in einen Parcours mit mehreren Stationen zu den drei Modulen des Präventionsprogramms. Die Kinder zeigten ihr motorisches Geschick, konnten ihr Wissen zu gesunder Ernährung testen und ihren Geist trainieren. Auch der Elternbeirat war zum Aktionstag eingeladen und unterstützte die Lehrkräfte tatkräftig.

Zitat Schulleitung: „Der fit4future-Aktionstag war ein Highlight für unsere Grundschulkinder, die von Anfang an begeistert die Materialien der fit4future-Initiative nutzen. Sie haben sich besonders darauf gefreut, das Erlernte unter Beweis zu stellen. Wir konnten mit dem Aktionstag die fit4future-Idee noch fester in unserer Schule verankern. Er bot außerdem die Gelegenheit, Lehrkräften und Elternbeirat praktische Anregungen zu geben und ihnen die Idee von fit4future zu vermitteln.“

Projekt seit Schuljahr 2017/18

Kunst- und Kulturtage

Die Greta-Fischer-Schule wurde im Februar 2017 von der Regierung Oberbayern als teilnehmende Schule für das Projekt „Schulentwicklung durch kulturelle Bildung an Förderschulen“ ausgewählt. In Kooperation mit der Stiftung Nantesbuch startete das Bayerische Kultusministerium diesen Prozess im Schuljahr 2017/18 landesweit an 7 Förderschulen. Ziel ist es, Kunst und Kultur nicht nur als musische Fächer im Rahmen des Lehrplans zu begreifen, sondern sie als zentralen Bestandteil im schulischen Leben, im Unterricht in allen Fächern, in der Schulentwicklung und im Bildungsverständnis zu verankern.

Was sind Ziele unseres Projekts?

Wir wollen die Entdeckerfreude und Gestaltungslust unserer Kinder nutzen und ihnen die Möglichkeit geben, sich künstlerisch-kreativ-sinnlich in unterschiedlichen künstlerischen Bereichen zu erleben. Wir sind der Überzeugung, dass dadurch Prozesse in Gang gesetzt werden, die die Kinder in ihrer kulturellen Identität, im Aufbau eines Selbstkonzepts und in ihrem Vertrauen stärken, ihr eigenes Leben zu gestalten. Es geht uns darum, ästhetische Bildung und Kultur schrittweise im Schulalltag zu verankern und das Bewusstsein für deren Wert zu schärfen. Weg vom pädagogisierten Denken von Lehrkräften und losgelöst von der Stunden- und Klassenstruktur des Schulalltags arbeiten wir für unseren Schulentwicklungsprozess auch mit Künstlern als Partner zusammen, die uns in diesem Prozess unterstützen und zielführend lenken.

Schuljahr 2018/19

Auch in diesem Schuljahr schaffen wir jeden Donnerstag Freiräume für die Entdeckerfreude und Gestaltungslust unserer Kinder. Unter dem Motto „Träume“ können sich die Schülerinnen und Schüler unserer 3. und 5. Jahrgangsstufe künstlerisch-kreativ in unterschiedlichen Kunstsparten betätigen. Seit Anfang Februar, jeweils donnerstags von 10 Uhr bis 12.15 Uhr werkeln sie in jahrgangsgemischten Gruppen in einem Workshop ihrer Wahl in den Bereichen Drucktechniken, Film, Filzen, Literatur, Musik, Skulpturenbau, Tanz und Theater. Die Workshops werden entweder von einem/r externen Künstler/in oder von einer kunstaffinen Lehrkraft der GFS geleitet. Am 29.Mai 2019 (13-16 Uhr) findet das Projekt im Rahmen unseres Kulturfests „Kunst & Spiel“ seinen Abschluss, zu dem wir alle schon jetzt herzlich einladen möchten.

Angebote Arbeitsgemeinschaften 2018/19

Musik und Medien
Ignacio Acosta

Basteln
Cornelia Berlinghof

Koordinationstrainig, Sport und Spiel
Jürgen Bisch

Zeichnen, Aquarellieren
Sabine Dubitzky-Donath

Taekwondo
Susanne Griebl

Theater
Marion Gronstedt

Trommeln
Jutta Hatzold

Text, Gestalten
Susanne Herrmann

Qigong
Michael Kaiser

Outdoor-Sport & Nordic Walking
Christine Blätterlein

Film
Martin-Wilhelm Lengdobler-Kubald

Floristik, kreative Spiele, Basteln mit Naturmaterialien
Ulla Oppermann

Musiktheater
Johannes Schindlbeck

Musik und Bewegung
Jessica Schumann

Gewaltprävention
Robert Stockbauer

Yoga
Nelya Weiller

Yoga
Gabriele Wohner

Gesellschaftsspiele
Claudia Winbauer

Tanz
Christine Rettinger